Kulturring Schloss Straßburg

Subscribe

KULTURPROGRAMM 2022

Februar 22, 2022 Von: Markus Honsig-Erlenburg Auswahl: Allgemein

Palmsamstag, 9. April 2022, 19.00,

Stadtpfarrkirche St. Nikolaus zu Straßburg

PASSION

Eine szenische Aufführung über das Mysterium des Jesus von Nazareth!

Nach der Uraufführung 2015 kommt dieses berührende und zum Nachdenken anregende Schauspiel über das Leben und die Botschaft des Mannes aus Nazareth zu uns in die Stadtpfarrkirche Straßburg. Es lädt ein, uns auf diese ausdrucksvolle Ostergeschichte einzulassen.

Eintritt: freiwillige Spenden!

Im Sinne von Eigenverantwortung und Rücksichtnahme ersuchen wir darum, eine FFP2 Maske zu tragen!

Samstag, 14. Mai 2022, 10.00 Schloss Straßburg

Buchvorstellung „Tschwidl di Tschwi sucht einen neuen Namen“

mit dem gleichnamigen Kindermusical

Bei dieser Kinder- und Familienveranstaltung präsentiert die Straßburgerin Alexandra Wallner nicht nur ihr neuestes Kinderbuch mit CD, sondern auch ein gleichnamiges Musical. In dieser Geschichte begibt sich ein kleines Vögelchen auf eine Reise, um sich selbst zu finden und seine Selbstzweifel zu besiegen. Vor der Vorstellung um 11.00 Uhr gibt es Angebote wie Kinderschminken, kreative Mitmachaktion und eine fliegende Überraschung für jedes Kind. Wir ersuchen um Anmeldung beim Kulturring!

Eintritt: freiwillige Spenden!

Donnerstag, 9.Juni 2022, 19.30

Ausstellung 9. Juni bis 26. Oktober 2022

Schloss Straßburg

Vernissage:

Ausstellung N A H A N S I C H T E N

von Heimo Luxbacher

In seiner umfangreichen Werkschau präsentiert der Künstler einen Überblick seines außergewöhnlichen bildnerischen Vokabulars. Im Bildzyklus FREMDE NÄHE setzt er das Mittel der Sprache ein, als wahrnehmbares Element existenzieller Gedanken und Erfahrungen. Ein grundlegendes Interesse an gesellschaftlichen Riten sowie dynamischen Prozessen im interkulturellen Austausch kennzeichnen die Fotografien zum Thema RITUALE im Zeichen der Zeit . Sie zeigen kulturelle Unterschiede sowie verbindende Gemeinsamkeiten und geben faszinierende Einblicke auf Ritualtradition und Ritualwandel.
Im Mittelpunkt stehen zudem eindrucksvolle Brennbilder, die STRASSBURGER PERSPEKTIVEN in einer besonderen Form darstellen. Für den Umgang mit diesem neuen Medium dienen Fotografien als Vorlage; die auf Papier übertragen werden

Künstlerbiografie:

Heimo Luxbacher DER MÖNCH wurde 19 66 in Österreich geboren und ist ein international anerkannter – bildender Künstler, der auf 3 3 Jahre schöpferisches Schaffen zurückblicken kann. Über drei Jahrzehnte hat er Arbeiten vollbracht und Aktionen ausgeführt, welche sich durch eine überaus spezifische künstlerische Arbeitsweise und unverwechselbare Ausdruckssprache auszeichnen. Sein Werk umfasst Malerei, Zeichnung, Fotografie, Skulptur und Installation. Bereits in jungen Jahren entwickelte er ein zeitgenössisches Bewusstsein und hatte zahlreiche Einzel – und Gruppenausstellungen im In – und Ausland u.a. in der
Kunsthalle Szombathely in Ungar n, dem Österreichischen Kulturforum in Budapest, im Zisterzienserstift Rein, auf der Skulpturen -Biennale Graz, der ART Innsbruck oder im Schloss Hohenkammer in Deutschland. Als Artist in Residence war der Künstler 2019 in der Altstadtgalerie Gmünd zu sehen. Seine Arbeiten hängen in zahlreichen öffentlichen und privaten Sammlungen. Vor allem seit der Teilnahme an der Internationalen Biennale für Bildende Kunst Austria in Hüttenberg erhielt er große Aufmerksamkeit und wurde mit mehreren Förderpreisen ausgezeichnet. Er ist Mitglied der Berufsvereinigung bildender Künstler und des KV München. Inspiriert von dem geschichtlichen Hintergrund fertigte Heimo Luxbacher jüngst in seinem KIRCHTURM -ATELIER das neue Jesus -Bild für die Markuskirche in Wolfsberg an. www.heimoluxbacher.at

Projekt: „Lebenskunst Altern – Begegnung der Generationen“

Dieses Projekt wird in Kooperation mit dem Land Kärnten und der Stadtgemeinde Straßburg durchgeführt. Kinder und Jugendliche, Seniorinnen und Senioren, Eltern, Großeltern können gemeinsam mit unserem Künstler Heimo Luxbacherdie Freude amschöpferischen Tun entdecken und voneinander lernen. Im Verlauf der Workshops , findet durch fotografisches, malerisches und gestalterisches Tun ein vielfältiger Austausch zwischen den Generationen statt.

Die Einladungen erfolgen über die Schulen, den Kindergarten und die Senioren/Pensionistenvereine. Auch der Kulturring nimmt gerne Anmeldungen entgegen.

Freitag, 8. Juli 2022,

19.30 auf Schloss Straßburg,

bei Schlechtwetter Stadtpfarrkirche St. Nikolaus

Anlässlich des 950 Jahre Jubiläums des Bistums Gurk (1072 bis 2022) findet die Uraufführung des folgenden Schauspiels statt:

Hemmas Erbe – in nomine crucis

„Es ist eine gute Saat, denn sie ist doch aufgegangen“

Das Vermögen der Heiligen Hemma von Gurk schaffte die Grundlage für die Bistumsgründung. Am 6. Mai 1072 wurde Günther von Krappfeld zum ersten Gurker Bischof geweiht. Bischof Roman I. errichtete dann die Straßburg, die bis 1787 als Bischofssitz fungierte, und begann mit dem Bau des Gurker Domes, in dessen Krypta die Gräfin Hemma bestattet wurde. In teils fiktiven, teils authentischen Geschichten sehen wir in diesem Schauspiel Unbekanntes, Spannendes und tief Berührendes über das Erbe der Hl. Hemma, deren Leben und tiefer Glaube die Menschen seit fast 1000 Jahren bis heute bewegt. Tauchen wir ein in ein Stück ganz besonderer Geschichte in und um Schloss Straßburg und den Weg des Bistums Gurk von 1072 bis heute und erfahren wir, was die letzten Worte der Hemma von Gurk: „im Namen des Kreuzes“ bedeuten.  

Buch und Regie Ilona M. Wulff-Lübbert, in den Hauptrollen  Werner Wulz, Jakob M. Kofler, Robert Grießner, Diane Lübbert, Rebecca Schnabl, Helga Savli, Cordula Kontrus und Sylvia Szolar. Musikalische Begleitung Domschola unter der Leitung von Thomas Wasserfaller sowie Corina Kuhs, das Ensemble der Musicalcompany und des kfb theaters wider die Gewalt.

Eintritt: € 20,00 VVK, € 22,00 Abendkasse

Freitag, 26.August 2022,

19.30 Hauptplatz Straßburg,

bei Schlechtwetter in der Aula der VS/MS

„LUMPAZI VAGABUNDUS“

nach einem Klassiker von Johann Nestroy

Theaterwagen Schloss Porcia, Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Stadt Straßburg

Im friedlichen Feenreich, der Glücksfee Fortuna und der Liebesfee Amorosa stört der Geist Lumpazivagabundus den Frieden. Knieriem, der alkoholgetränkte Philosoph, Zwirn, der charmierende Lebenskünstler und Leim, der hin- und hergerissene Liebhaber – diese drei sind ausgesetzt dem Spiel der Geister, das wir oft, fälschlich vielleicht, als Schicksal bezeichnen, verbunden und gestützt nur durch ihre Freundschaft – und Leim gehalten durch seine Pepi, deren wahre Liebe alle letztendlich zusammenhält. Allerdings, die Drei sind verloren an ihre eigenen liebenswerten Schwächen, die uns Zuschauenden nur allzu bekannt sind – natürlich nur von den anderen, wir selbst sind sicher nicht so.

Freier Eintritt

Freitag 26.August 2022, 17.30, Hauptplatz Straßburg

bei Schlechtwetter in der Aula der VS/MS

Kindertheater

„HERR DOMMELDIDOT STELLT FRAGEN“

Theaterwagen Schloss Porcia

„Es geht ganz einfach, es geht ganz flott, wenn du mich rufst, komm ich, dein Dommeldidot!“ – So singt unser kleiner Hauskobold nun schon den dritten Sommer lang. Er kommt wirklich immer wieder – und seine große Liebe, das Koboldmädchen Lollilolita, kommt auch wieder mit.

Freitag, 9.September 2022,

19.30 Schloss Straßburg

Konzert mit der

„TOBACCO ROAD BLUES BAND“

mit Mike Diwald, Peter Prammerdorfer, Klaus Sauli und Christian Egger

Wer kennt sie nicht, die Tobacco Road Blues Band, eine Kärntner Blues- und Bluesrockband, die von den beiden Gitarristen und Sängern Peter Prammerdorfer und Mike Diwald im Jahr 2014 gegründet wurde.  Bekannte Titel wie „Never Gonna Get Rid Of My Blues“, “Do U Wanna“, ihre Alben Papa Legba, Tobacco Road Blues Band und Don’t Tread on Me… begeistern uns!

Dieses Konzert-Highlight mit ausschließlich von der Band selbst komponierten Musikstücken dürfen wir euch heuer auf der Straßburg anbieten. https://www.youtube.com/watch?v=dmirEIutEFM

Eintritt: € 20,00 VVK, € 22,00 Abendkasse

Die aktuellen Corona Regeln sind einzuhalten !!!

Die Veranstaltungen finden bei jeder Witterung statt !

Ausweichmöglichkeit im Saal

Information und Reservierungen unter

kulturring-strassburg@gmx.at oder per WhatsApp und Telefon bei Rolanda Honsig-Erlenburg

T: 0676 69785147